Friedrich Weinreb in Traumleben III

Unerfüllt ist alles, damit Erfüllung kommen kann; sie wächst und wächst und kommt immer näher. Es ist schön, wenn es lange dauert. Wie gut, daß ein Kind heranwächst, alle Phasen mitmacht; man ärgert sich, man freut sich, es geht auf und ab. Oder das Wachsen einer Beziehung: Liebe auf den ersten Blick, beim zweiten Enttäuschung, danach innigere Liebe, dann wieder ein Mißverständnis und immer so weiter. Wie langweilig wäre es, käme mit einem Mal alles und bliebe auch immer. Das Wachsen gerade schenkt die Freude. Daß es Zeit braucht, daß es dauert, ist ein großes Glück.