Ursprache

Das Wort als Mittler der Welten

Schlagwort: Befreiung

Bleib in deinem Haus – Gott führt dich hinaus

Die Ereignisse in Ägypten verdichten sich, die Intensität der Schläge nimmt zu. Wesentliches muss geboren werden auch wenn die Kräfte des Hinderers es zurückhalten wollen. Wer sich bei den Ereignissen im eigenen Leben die Frage nach dem wozu stellt, erhält Antworten. Vielleicht nicht sofort vernehmbar, aber auf dem Weg ist sie schon, die Botschaft, die aus dem Gefängnis der Ungewissheit entlässt.

weiterlesen

Befreiung durch die Kinder

Friedrich Weinreb in Der Weg durch den Tempel (Vortrag aus 1971)

Wir haben es weit gebracht auf einem verkehrten Weg, einem Weg, der vom Menschen fortführt. Wir sind vom Weg zum Menschen hin abgewichen, so weit, dass sogar die Religionen, die doch sehr gut wussten, worum es ging, in diese Abweichung mit hineingezogen wurden. Obwohl wir gesehen haben, dass es in der Welt Anzeichen für die Einswerdung gibt, ist die ganze Situation ringsum für viele doch sehr entmutigend. Nicht nur existiert da die materielle, chemische, sogenannte Umweltverschmutzung, sondern es gibt auch eine starke Verschmutzung und Vergiftung des Geistes.

weiterlesen

Angst vor Erlösung

Friedrich Weinreb in Die Freuden Hiobs

Das Sterben als physischer Tod ist im Leben des Menschen nur das Verlassen einer Lebensphase, in der man nur eine Seite der Alternative kennt, alles andere abwehrt. Dieses Phänomen, sagt man, erlebt der Mensch auch eigentlich schon dort, wo er einatmet und ausatmet. Jedes Ausatmen ist wie ein Tod, bedeutet, jetzt bist du frei, erlöst. Dein Körper also zeigt es schon. Dennoch kann man in der Gefangenschaft weiterleben, wie das Ein- und Ausatmen zeigt, das von selbst nebenher funktioniert, neben dem Menschen, der sich nie klar wird, dass er gefangen ist.

weiterlesen

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén