Ursprache

Das Wort als Mittler der Welten

Schlagwort: Liebe

Der Liebende hütet das Geheimnis der Formen

Friedrich Weinreb in Wege ins Wort

Der Sohar zitiert dazu aus den Sprüchen den 13. Vers vom 11. Kapitel: »Es geht der Verleumder und entblößt das Geheimnis.« Ihm ist das Formgewordene nur da um zu zeigen, daß es doch nichts ist. Es ist eben »nur« Objekt, eventuell für wissenschaftliche Untersuchung. Er hat Spaß daran zu zeigen, daß es sowieso nichts ist. Er hat Freude, es zu beschämen. Was verleumdet der Verleumder? Er verleumdet den Sinn der Liebe, er verleumdet den Sinn des Lebens.

weiterlesen

Gott lässt sich erbitten

Folgende Aussage gründet auf dem Umstand der verschiedenen Schreibweisen der Zeichen, aus denen das Tetragramm JHWH besteht.

Friedrich Weinreb in Das Buch Jonah

Man wird verstehen, dass Worte, die aus einem oder mehreren dieser Buchstaben [des Tetragramms] gebaut sind, eine besondere Bedeutung und auch eine besondere Kraft besitzen. Aus dem innersten Kern sind spezielle Funken in diese Worte eingegangen. Es sind daher ganz besonders lebensvolle Worte.

weiterlesen

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén