Ursprache

Das Wort als Mittler der Welten

Schlagwort: Name

Der Mensch als Individuum – die Tiere als Staat

Im folgenden Text Friedrich Weinrebs, der in den Niederlanden als Kurztext in einer Sammlung unter der Überschrift „Es wird der Bibel Unrecht angetan“ schon vor Jahren als Kurs veröffentlicht wurde, wird die Besonderheit des ganzen Menschen als Individuum gegenüber den Tieren beschrieben, die nach ihrer Art geschaffen wurden. 

weiterlesen

Im Traum erleben wir unseren Namen

Friedrich Weinreb in Traumleben IV

Eine Mitteilung der Überlieferung sagt: Du träumst immer deinen eigenen Namen. Es wird dabei auf Pharao Bezug genommen, dessen Name vom selben hebräischen Wortstamm gebildet ist wie die Kühe, von denen er träumt. Was du im Wachen, Bewußten als außerhalbstehend, als Gegenüber wahrnimmst, bist im Traum du selbst; in und mit allem, was dir im Traum geschieht, träumst du dich selbst. Dein Name ist gleichsam deine Schicksalsformel.

weiterlesen

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén