Ursprache

Das Wort als Mittler der Welten

Schlagwort: Schofar

Wenn das Wort durch und durch geht

Als sie aber das hörten, drang es ihnen durchs Herz, (Apg. 2,37).

Hierbei geht es um die Rede des Petrus an Pfingsten. Für Durchdringen steht gr. katanysso (zusammengesetzt aus kata und nysso). Kata = herab, abwärts, nieder; nysso = stoßen, stechen. Das Nomen dazu ist der nyssa, der Prellstein, Wendestein, der bei Wagenrennen an einen Wendepunkt gesetzt wurde, um in die richtige Richtung zu leiten (notfalls durch Abprallen). Da dieser Wendepunkt mit »kata« weiter bestimmt wird, ist die Bedeutung quasi ein Pendant zum verlorenen Sohn, der auch genau dort seinen Wendepunkt findet, wo er »ganz unten« ist.

weiterlesen

Keren Hapuch

Die dritte Tochter Hiobs (Hiob 42,14) heißt Keren Hapuch, 100-200-50 5-80-6-20. Keren ist das Horn, auch Füllhorn. Dieses Horn wird auch als Schophar verwendet, durch welches Gott bläst, sodass die erscheinende Welt entsteht. Hapuch ist die Umkehrung, das Gegenteil. Beim Wachsen des Hornes verjüngt sich dieses zu seinem Ende hin. Bei der Verwendung als Schophar ist das Ende der Anfang.

weiterlesen

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén