Ursprache

Das Wort als Mittler der Welten

Schlagwort: Trauma

Der barmherzige Samariter Teil 2 / 2

Fünfter von sieben Teilen der Linzer Tagung von 2018. Besprochen werden u.a. familiäre Gewalt, Selbstwert und -entwertung, die innere Stabilität (Knochen und Selbst sind im Hebräischen identisch), unsere Überreaktionen in bestimmten Situationen zeigen unsere nicht geheilten Wunden. Die Wunde als Durchbruch von innen nach außen.

 

Unverarbeitetes Leid lässt in eine Scheinwelt flüchten

Friedrich Weinreb in Schöpfung im Wort

Für Esau, der dem Leiden keinen Sinn abgewinnen kann, wird dieser nicht verarbeitete Schmerz zur Grundlage seiner Weltanschauung. Darum kann er auch das >korban< (Opfer) nicht bringen, denn das >korban< muß mit Freuden gebracht werden. Und wenn nicht verarbeitetes Leid zur Grundlage des Denkens wird, erzeugt man eine Scheinwelt, um sich dorthin flüchten zu können. Enttäuschung treibt den Menschen in eine Scheinwelt.

weiterlesen

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén