Ursprache

Das Wort als Mittler der Welten

Schlagwort: Linz 2019

Aus deinem Eins-Sein entsteht deine Welt

Wenn wir an Abraham denken, entsteht schnell das Bild eines alten Mannes, von dem wir nicht so recht wissen, was dieser mit unserem Leben zu tun haben könnte. Setzen wir die Bibel hier und heute mit uns in Beziehung (wem gelingt das?), erkennen wir durch die Erzählung des Lebens Abrahams den Ursprung der Fähigkeit Vertrauen zu können. Vater des Glaubens wird er genannt. Vater ist zugleich Ursprung und Ursache. Der Vater des Glaubens hat selbst einen Vater namens Terach, der mit Glauben nichts am Hut hat. Er ist ein Götzendiener und Getreuer Nimrods. Abrahams Verwandtschaft hindert ihn wo es nur geht daran, sich selbst zu entfalten. So verlässt er seine Mischpoche. Die Bibel erwähnt hier zum ersten Mal einen Generationskonflikt.

Weiterlesen

GESUND-SEIN fließt aus der Quelle des Ewigen

Im Hebräischen hängt Gesund-Sein direkt mit dem Wort für Quelle bzw. Brunnen zusammen. Gesund bezeichnet ursprünglich nicht nur in dieser Sprache einen Prozess des Separierens, also eines Geschöpft-Werdens aus einem großen Ganzen. Ein Individuum entsteht. Heute reduziert man das Gesund-Sein auf Körper und Psyche, doch der Mensch ist mehr als das.
Der Vortrag bildet zugleich den Auftakt der Bibeltage in Linz vom 3. bis zum 5. Mai 2019.

Seite 2 von 2

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén